Frau-Holle-Straße 43, 81739 München
089 – 60 51 98
ifg(at)ifg-muenchen.com

InfoBrief 4. Quartal 2019

Wir danken Ihnen für die gute Zusammenarbeit und wünschen ein erfolgreiches gesundes neues Jahr 2020!
Ihr IfG Team

Veröffentlichungen/ Vorträge

Prof. Neubauer discusses the topics controlling, reimbursement of dialyses treatment and ophthalmology between economics and medicine.

„Controlling mit Ziel“ lautet ein Kurzkommentar von Prof. G. Neubauer, veröffentlicht in der f&w 12/2019. Darin wird betont, dass ein gezieltes Controlling den Vorwurf der Ökonomisierung im Krankenhaus entkräften kann, wenn die jeweiligen Arbeitsprozesse rational gestaltet werden.

Das IfG bearbeitet ein Projekt über den Wert von Einkaufsgemeinschaften für Krankenhäuser. Die Ergebnisse werden auch auf dem DVKC Controller Tag am 11./12. Mai 2020 vorgestellt.

Auf dem 25. Gesundheits- und Sozialpolitischem Forum Nierenersatztherapie trägt Prof. Neubauer zu Stärken, Schwächen und Weiterentwicklung der Dialysepauschalen vor. Er sieht zu einer weitergehenden Differenzierung der Pauschalen keine umsetzbare Alternative. Werden die Pauschalen zu hoch angesetzt, wird die Attraktivität für Investoren weiter erhöht. Ein möglicher Steuerungsansatz ist eine entsprechend degressive Ausgestaltung der Pauschalen in Abhängigkeit der Patientenzahl.

Auf der Jubiläumsveranstaltung der Dardenne Augenklinik in Bonn hält Prof. Neubauer die Eröffnungsrede zu dem Thema „Augenheilkunde im Spannungsfeld zwischen Ökonomie und Medizin“. Dabei betont er, dass Ökonomisierung sein muss, Kommerzialisierung sein kann – jedoch der Regulierung bedarf. Kommerziell orientierte Investoren sollten zu einer Haltedauer von mindestens 10 Jahren verpflichtet werden.

Auf Einladung der Fakultät für Sport und Gesundheitswissenschaften der TU München, nimmt Prof. Neubauer an einem erweiterten QM Zirkel teil. Insbesondere plädiert er für erweiterte gesundheitsökonomische Inhalte.

Prof. Neubauer nimmt an zwei Seminaren zu Bewertung von Arzneimitteln eines großen Herstellers teil.

Beratung/ Projekte

The IfG works on several projects. One is the Cities Changing Diabetes project which examines if there are differences in the diabetes prevalence in Munich districts. Another project aims to evaluate the economic situation of healthcare professionals.

Das IfG berät ein Radiologienetz zu den Möglichkeiten von Selektivverträgen mit Krankenkassen. Als Besonderheit ist dabei zu berücksichtigen, dass Patienten in der Regel Radiologen nur auf Überweisung hin aufsuchen. Dies begrenzt den Aktionsraum für Selektivverträge.

Das IfG engagiert sich in der Initiative Cities Changing Diabetes (CCD). Das IfG untersucht unter Leitung von Frau Christina Niedermeier in welchen Teilen der Stadt München Diabetes überdurchschnittlich häufig vorkommt und welche Ursachen dies haben könnte.

Mitte Oktober wurde die bundesweite Befragung von Heilmittelerbringern zu ihrer betriebswirtschaftlichen Situation abgeschlossen. Die folgende Auswertung erfolgt unter der Leitung von Frau Niedermeier und hat zum Ziel, die aktuelle betriebswirtschaftliche Situation hinsichtlich ihrer Zukunftsfähigkeit zu bewerten.

Prof. G. Neubauer besucht die österreichische Ärztekammer um Information zur Bedeutung der Privatliquidation für niedergelassene Ärzte in Österreich zu sammeln.

Beiräte/ Aufsichtsräte

Prof. Neubauer participates in several advisory boards in health care institutions.

Als Vorsitzender des Beirats zum 19. Europäischen Gesundheitskongress (EGK) leitet Prof. Neubauer, zusammen mit Frau Küng, Leiterin des Kongresses, die erste, vorbereitende Beiratssitzung.

An der Sitzung des Aufsichtsrates der KMS und an der nachfolgenden Weihnachtsfeier der Firma nimmt Prof. G. Neubauer teil.

Als Mitglied des Beirates der Alloheim Unternehmensgruppe diskutiert Prof. G. Neubauer u.a. Möglichkeiten der Gewinnung von Pflegekräften und der Vernetzung mit Rehakliniken.

Der Entwurf des Reha- und Intensivpflegestärkungsgesetzes war Gegenstand der Erörterung des Beirates einer Rehabilitationsgruppe. Dabei wurden insbesondere die erweiterten Chancen der geriatrischen Rehabilitation in den Mittelpunkt gestellt.

Probleme der wirtschaftlichen Leistungserbringung in Krankenhäusern und Pflegeheimen im Jahr 2019 standen im Mittelpunkt einer Aufsichtsratssitzung, an der Prof. G. Neubauer turnusgemäß teilnahm.