Frau-Holle-Straße 43, 81739 München
089 – 60 51 98
ifg(at)ifg-muenchen.com

InfoBrief 03/2015

+++ BERATEN +++ Prof. G. Neubauer stellt bei der Aufsichtsrats- und der Kreistagssitzung ein Gutachten über die Neuausrichtung der Krankenhausversorgung im Landkreis Rhön-Grabfeld und Region vor. Die vorgestellten 4 Optionen als Handlungsmöglichkeiten führen zu angeregten Diskussionen über die Zukunft der Kreisklinik in Bad Neustadt. Dabei werden die vollständige Abgabe des Versorgungsauftrages an das Rhön-Klinikum, die teilweise Reduzierung des stationären Versorgungsauftrages hin zu einer ausschließlichen Konzentration im ambulanten Sektor und die vollständige Weiterführung und Betreibung der Kreisklinik Bad Neustadt diskutiert.

 

+++ DISKUTIEREN +++ Prof. G. Neubauer und Dipl.-Vw. Andreas Gmeiner veröffentlichen im neuen Krankenhausreport 2015 einen Artikel über die „Krankenhausplanung am Scheideweg“. Eine Kernaussage beinhaltet die Umstellung der bettenzentrierten Krankenhausplanung auf eine Vergabe regionaler Versorgungsaufträge. Für die Investitionsfinanzierung zeigen die Autoren Alternativen auf, die eine nachhaltige Finanzierung sichern können.

 

+++ BERATEN +++ Das Institut für Gesundheitsökonomik berät unter der Leitung von Prof. Aljoscha Neubauer (Director Market Access and Pharmacoeconomics) einen Hersteller bei der Erstattungsfähigkeit eines stationär, eingesetzten biotechnologisch hergestellten Medikaments.

 

+++ DISKUTIEREN +++ Prof. G. Neubauer führt beim 17. Münchner Reha-Kongress die Moderation der Vortragsgruppe mit dem Thema „Rehabilitation – Pfeiler im Versorgungsmanagement?“. Nach dem Eröffnungsstatement von Herrn Stracke (MdB), referieren Herr Bublitz (HGfhr. BV Dt. Privatkliniken) zum Thema „Politischer Handlungsbedarf in der Rehabiltation“ und die Herren Kukla (GKV-Spitzenverband) und Ritter (Dt. RV) zum Thema „Rehabilitation aus Sicht der GKV und DRV“.

 

+++ DISKUTIEREN +++ Prof. G. Neubauer hält beim Gala-Dinner der Entscheiderfabrik – Industrie Club Düsseldorf die Dinner Speech über die Gesundheitspolitik im Jahr 2015, die Krankenhausreform 2016 sowie über bestehende Investitionsschwächen und –alternativen sowie über Wege aus der gegenwärtigen Investitionsmisere.

 

+++ FORSCHEN +++ Am 10. Juli 2015 wird unser 24. Neubiberger Krankenhausforum mit dem Thema „Krankenhausreform 2016 – Was ist geplant? Was ist nötig? stattfinden. Das aktuelle Programm kann man bereits unter http://neubiberger-krankenhausforum.de/ einsehen und die Anmeldung wird ab Anfang Mai freigeschaltet sein. Auch dieses Jahr können wir die Teilnahme Dank unserer großzügigen Sponsoren wieder kostenfrei anbieten. Wir freuen uns, unsere Referenten/innen Herrn Stephan Stracke (MdB, ges.-pol. Sprecher der CSU Landesgruppe im Dt. Bundestag) Frau  Kathrin Sonnenholzner (MdL, Vorsitzende des Ausschusses für Gesundheit und Pflege), Herrn Dr. Düllings (Präsident des Verbandes der Krankenhausdirektoren), Herr Wöhrmann (Abteilungsleiter stat. Vers. Des vdek), Herrn Furukawa (Gesundheits- und Sozialattaché der Botschaft von Japan) und Herrn v. Oppen (Geschäftsführer des Klinikums Landshut) begrüßen zu dürfen.