Category Archives: Uncategorized

25. Neubiberger Krankenhausforum

Am 8. Juli wird an der Universität der Bundeswehr das mittlerweile 25. Neubiberger Krankenhausforum stattfinden.

Mehr zum Programm und den hochkarätigen Referenten finden Sie unter www.neubiberger-krankenhausforum.de

Comments Off on 25. Neubiberger Krankenhausforum

Filed under Uncategorized

15. Europäischer Gesundheitskongress

Vom 20. bis 21. Oktober 2016 wird in München der 15. Europäische Gesundheitskongress stattfinden.

Weitere Informationen zum Programm finden sie hier: http://gesundheitskongress.de/programm.html

Informationen zum Veranstaltungsort können sie hier einsehen: http://gesundheitskongress.de/veranstaltungsort.html

Comments Off on 15. Europäischer Gesundheitskongress

Filed under Uncategorized

InfoBrief 05/2016

+++ NACHRICHT +++ Das Institut für Gesundheitsökonomik ist ab Mai in neuen Räumen in der
Frau-Holle-Straße 43 (ca. 100 m weiter) in 81739 München.

+++ FORSCHEN +++ Auf dem 23. Deutschen Krankenhaus-Controller-Tag trägt Prof. G. Neubauer zum Thema „Investitionen: Schlüssel zur Kostenwirtschaftlichkeit und Zukunftsfähigkeit eines Krankenhauses“ vor. Seine zentralen Thesen sind, dass eine Investitionsquote von mehr als 5 % des Umsatzes für die Zukunftssicherung eines Krankenhauses erforderlich ist. Dabei ist ein Mix von Rationalisierung- und Erweiterungsinvestitionen geboten. Viele Krankenhäuser in Deutschland können dieses Gebot nicht erfüllen, weil sie die staatliche Investitionsförderung im Stich lässt.

+++ BERATEN +++ Auf der Klausurtagung der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung nimmt Prof. G. Neubauer Stellung zu „Kalkulatorische Kosten als Teil eines angemessenen freiberuflichen Arzteinkommens.“ Dabei betont er, dass das unternehmerische Risiko ebenso wie die erforderlichen Investitionen in der derzeitigen Einkommensbemessung nicht adäquat kalkuliert werden. Generell sollte das Einkommen nicht als Kostenerstattung, sondern als Leistungsvergütung betrachtet werden. Das Einkommen muss daher mit den Opportunitätskosten eines jungen Berufsanfängers verglichen werden.

+++ FORSCHEN +++ Auf dem Gesundheitskongress SALUT in Saarbrücken skizzierte Prof. G. Neubauer den Grundriss für eine Gesundheitsreform, bei der Patienten und Versicherte an der Gestaltung der Gesundheitsversorgung direkt mitwirken können. Das Patientensouveränitätsmodell ist in der Zeitschrift „Welt der Krankenversicherung“ Ausgabe 4/2016 detailliert beschrieben.

+++ DISKUTIEREN +++ Auf Einladung der Münch Stiftung nimmt Prof. G. Neubauer am „Round Table“ mit dem Thema „Ambulantisierung der Medizin“ teil. Eine zentrale These von Prof. G.  Neubauer ist, dass der Ambulantisierung die Domestizierung der Medizin folgt. Darunter versteht er die vermehrte telematische Kommunikation zwischen Arzt und Patient. Größtes Hindernis auf diesem Weg sind die nicht kompatiblen Vergütungssysteme.

+++ PHARMAÖKONOMIE +++ Das IfG bearbeitet das Modul 2 gemäß AMNOG-Verfahren für ein innovatives Arzneimittel und unterstützt so dabei die Markteinführung.

+++ DISKUTIEREN +++ Prof. G: Neubauer moderiert zusammen mit Prof. Feuerbach die Sitzung des Arbeitskreises „Telemedizin/Homecare“ von Health Care Bayern e. V.. In der Sitzung wurden zwei digitale Healthprojekte vorgestellt und insbesondere wegen ihres Versorgungsnutzens diskutiert.

+++ DISKUTIEREN +++ Das IfG stellt in einem kleinen Kreis von Kommunalpolitikern das neue Projekt „Nachbar hilft Nachbar“ vor. Die Grundidee hierbei ist, dass das Potenzial der Nachbarschaftshilfe durch telematische Unterstützung neu mobilisiert wird. Dabei soll die nichtorganisierte Laienhilfe neu belebt werden.

Comments Off on InfoBrief 05/2016

Filed under Uncategorized

STELLENANGEBOT

Wir suchen ab Juli (oder früher) zwei Mitarbeiter/innen.

(1) Halbtagsstelle am Institut für Gesundheitsökonomik (www.ifg-muenchen.de) insbesondere für Büroorganisation und Assistenz der Leitung. Die Arbeitszeiten können flexibel abgesprochen werden. Ein sicherer Umgang mit Microsoft Office (insbesondere Word und Powerpoint) wird erwartet.

(2) Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, insbesondere im Bereich Gesundheits- und Pharmaökonomie. Ein Grundverständnis bzw. Interesse für das deutsche Gesundheitswesen sind von Vorteil. Voraussetzungen sind gutes Englisch in Wort und Schrift und Erfahrungen mit Excel und SPSS.

Wenn Sie Interesse haben, schicken Sie bitte Ihren Lebenslauf sowie ein formloses Anschreiben an

ifg@ifg-muenchen.com

adressiert an Prof. Neubauer.

Comments Off on STELLENANGEBOT

Filed under Uncategorized

Veranstaltungshinweis

Der Bayerische Tag der Telemedizin geht in die vierte Runde

Bereits zum vierten Mal veranstaltet die Bayerische TelemedAllianz (BTA) in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege den Bayerischen Tag der Telemedizin. Unter dem Motto „Nach vorne schauen“ konnte die BTA zahlreiche hochkarätige Referenten gewinnen, die aktuelle Trends aus dem Bereich E-Health vorstellen und einen Ausblick auf innovative Einsatzmöglichkeiten der Gesundheitstelematik präsentieren werden. Verschiedene Experten werden zudem die rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen für den Einsatz von Telemedizin in Deutschland darstellen. Darüber hinaus soll ein Blick auf die Telemedizinlandschaft unserer europäischen Nachbarn geworfen werden. Ergänzt wird die Veranstaltung um eine Industrieausstellung, ein „Schaufenster Telemedizin“ sowie eine Posterausstellung.

Der 4. Bayerische Tag der Telemedizin findet am Mittwoch, 11. Mai 2016, von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr im MTC, Ingolstädter Straße 45, 80807 München statt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen zum Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.telemedizintag.de.

Im Rahmen des Kongresses wird außerdem wieder der Bayerische Innovationspreis Gesundheitstelematik (BIG) verliehen. Damit will die BTA innovative Projekte, Produkte oder Geschäftsmodelle im Bereich Telemedizin und E-Health würdigen. Der Preis ist mit einem Preisgeld in Höhe von insgesamt 3.000 Euro dotiert, das unter den drei besten Einreichungen aufgeteilt wird. Ausführliche Informationen zum Bewerbungsverfahren gibt es unter http://www.telemedizintag.de/programm_ausschreibung.html.

Und noch ein weiteres spannendes Format bietet die BTA auf dem 4. Bayerischen Tag der Telemedizin speziell für Start-Ups und junge Unternehmen: das Speeddating. In diesem geschlossenen Veranstaltungsteil haben Entwickler von innovativen Konzepten die Gelegenheit, sich individuell in 4-Augen-Gesprächen von Experten rund um das Thema Konzipierung, Umsetzung und Etablierung von Geschäftsmodellen in den Bereichen Gesundheitstelematik und Telemedizin beraten zu lassen. Weitere Informationen zu den Experten gibt es unter http://www.telemedizintag.de/programm_speeddating.html. Wer beim Speeddating teilnehmen möchten, kann sich unter info@telemedizintag.de dafür anmelden.

Unternehmen, die sich gerne als Aussteller oder im Rahmen des „Schaufenster Telemedizin“ beim 4. Bayerischen Tag der Telemedizin präsentieren würden, finden die entsprechenden Unterlagen unter http://www.telemedizintag.de/ausstellerinfo.html.

Die Bayerische TelemedAllianz freut sich auf zahlreiche Besucher!

Comments Off on Veranstaltungshinweis

Filed under Uncategorized

Aktivitäten August & September

03.08. Treffen mit Vorstand der BMW BKK München
14.08. Treffen mit Vertretern von Krankenkassen aus Niedersachsen Hannover

03.09. Impulsreferat zum Thema “Entwicklung der deutschen Krankenhauslandschaft” VdpK Thüringen,
12.09. Vortrag zum Thema “Telemedizinische Unterstützung der häuslichen Dialyse und ihre gesundheitsökonomische Bewertung. Baxter, Berlin
14.09. Beiratssitzung von Rehasan Köln
24.09. Vortrag über” Chancen und Risiken von gesetzlichen Krankenkassen heute und morgen” NOVITAS BKK, Rees
25.09. Vortrag über “gute Spitalversorgung 2025” Zürich, Schweiz
30.09.-1.10. Europäischer Gesundheitskongress (Beirat und Vorsitzender) München

Comments Off on Aktivitäten August & September

Filed under Uncategorized

BERICHT zum 24. Neubiberger Krankenhausforum

Auch dieses Jahr war das 24. Neubiberger Krankenhausforum mit ca. 200 Teilnehmern ein voller Erfolg!

Wir bedanken uns sehr herzlich bei den Referenten und allen Unterstützern!

Hier steht nun unser Bericht zum 24. Neubiberger Krankenhausforum zum Download für sie bereit!

Bericht zum 24. NKF

Comments Off on BERICHT zum 24. Neubiberger Krankenhausforum

Filed under Uncategorized

Neue Veröffentlichungen

Gesetzesflut 2015 – was haben die Ärzte zu erwarten?

in: Arzt und Wirtschaft 01/2015, Gastkommentar, Seite 6
hier zum Downloaden: Gesetzesflut 2015 – was haben die Ärzte zu erwarten

 

Das Krankenhausstrukturgesetz 2015 – (k)eine Lösung?

in: chefarzt aktuell, Mai/Juni 2015, Nr. 3/15, Seite 43 bis 45
hier zum Downloaden: chefarzt aktuell 3-15 – Gastkommentar Prof. Neubauer

Comments Off on Neue Veröffentlichungen

Filed under Uncategorized

Vorträge des 24. Neubiberger Krankenhausforums

Hier können sie die Vorträge der Referenten des 24. Neubiberger Krankenhausforums herunterladen:

Prof. Günter Neubauer Prof. Neubauer 24. NKF

Dr. Josef Düllings Josef Düllings 24. NKF

Stefan Wöhrmann Stefan Wöhrmann 24. NKF

Hirotaka Furukawa Hirotaka Furukawa 24. NKF

Nicolas von Oppen Nicolas von Oppen 24. NKF

Kathrin Sonnenholzner Kathrin Sonnenholzner 24. NKF

Stephan Stracke Stephan Stracke 24. NKF

Comments Off on Vorträge des 24. Neubiberger Krankenhausforums

Filed under Uncategorized

InfoBrief 06/2015

+++ FORSCHEN +++ Auf dem Hauptstadtkongress in Berlin vom 10.6. bis 12.6. trägt Prof. G. Neubauer zum Thema „Sektorübergreifende Prozesse – Mit den richtigen Anreizen zum Erfolg“ vor. Er stellt folgende These in den Mittelpunkt: Integrierte Versorgung geht nur über integrierte Vergütung.

+++ DISKUTIEREN +++ In Berlin moderiert Prof. G. Neubauer das Business Dinner der Softsolution GmbH, die Rehakliniken mit Softwarelösungen versorgt. Leitthema war Rehabilitation 2015. Vortragende waren Erich Irlsdorfer (MdB), Thomas Ballast (Vorstand der TK), Michael Zellner (DRV Süd) und Dr. Hans Peter Gmünder (Direktor Schweizer Paraplegiokerzentrum Nottwil). Die Vorträge regten zu einer intensiven Diskussion und einem regen Informationsaustausch an.

+++ BERATEN +++ Pharmaökonomie: Am IfG wurde ein Modell fertig programmiert, das „AMNOG-Preisverhandlungen“ bei produktspezifischen EU-Preisvergleichen unterstützt (Näheres dazu auf Anfrage).
Prof. Aljoscha Neubauer und Dr. Christof Minartz finalisieren ein Excel-basiertes Krankheitsmodell (erweitertes Markov-Modell) für einen pharmazeutischen Hersteller.
Prof. Aljoscha Neubauer berät einen Arzneimittelhersteller im Rahmen des AMNOG Nutzenbewertungsprozesses.

+++ DISKUTIEREN +++ Prof. G. Neubauer hält bei der Veranstaltung „Kunden im Dialog“ der BITMARCK Beratung GmbH einen Vortrag über die „Chancen und Risiken von gesetzlichen Krankenkassen heute und morgen“. Die BITMARCK GmbH bietet Softwarelösungen, Rechenzentrum-Dienstleistungen sowie alles rund um Kommunikation und diverse Serviceleistungen hinsichtlich Applikationsberatung etc. an. Nach kurzer Darstellung des gesundheitsökonomischen Fundamentalproblems geht er auf derzeitige Megatrends ein. Hierbei stellt er den
Regionalen Gesundheits-Kombi (RGK) als Lösungsansatz vor.

+++ FORSCHEN +++ In Leipzig stellt Prof. G. Neubauer auf dem Fachkongress Gesundheit & Versorgung das Patientensouveränitätsstärkungsmodell als neuen Reformansatz vor. Für chronisch Kranke sieht dies ein persönliches Budget vor. Einsparungen fließen auf persönliche Gesundheitskonten.

+++ BERATEN +++ Beim Wirtschaftsrat der CSU Bayern referiert Prof. G. Neubauer zum Thema „Demografie als Herausforderung für unser Gesundheitswesen und mögliche Lösungsansätze“. Er sieht weniger in der politisch-ökonomischen Forderung nach „mehr Kindern“ die Lösung, als vielmehr in besserer Ausbildung und damit höherer Produktivität sowie längerer Lebensarbeitszeit.

+++ FORSCHEN +++ Am Freitag, den 10. Juli, wird das 24. Neubiberger Krankenhausforum an der Universität der Bundeswehr München stattfinden. Dieses Jahr beschäftigen wir uns mit dem Thema „Krankenhausreform 2015 – Was ist geplant? Was ist nötig?“ Anmeldungen sind noch bis zum
3. Juli unter www.neubiberger-krankenhausforum.de möglich. Dort finden sie auch weitere Informationen zu den Referenten und Themen des Forums.

Comments Off on InfoBrief 06/2015

Filed under Uncategorized