Ein Artikel mit dem Thema “Krankenhauslandschaft in Deutschland bis zum Jahr 2030” ist in IMPLICONplus von Prof. Günter Neubauer erschienen

Themenübersicht des Artikels:

Die Gesundheitsreformen der letzten Regierungen haben immer auch die Krankenhäuser in den Mittelpunkt gestellt. Seit den 90er-Jahren des letzten Jahrtausends ist ein stetes Bemühen festzustellen, die deutschen Krankenhäuser wirtschaftlicher und bedarfsgerechter auszurichten. Diesem Ziel steht vor allem die Forderung der Kommunen gegenüber, eine flächendeckende Versorgung aufrecht zu erhalten, auch wenn dies mit kleinen Krankenhäusern geschieht, die sich betriebswirtschaftlich nicht rechnen.
Gleichwohl befindet sich die deutsche Krankenhauslandschaft auf einem Veränderungspfad, der durch Spezialisierung und Zentralisierung gekennzeichnet ist. Allerdings erfolgen diese Veränderungen relativ langsam, da einerseits Investitionsmittel fehlen und zum anderen das Vergütungssystem die tagesklinische Versorgung gegenüber der stationären diskriminiert. Noch immer werden in Deutschland Patienten hospitalisiert, die in anderen Ländern ambulant bzw. tagesklinisch versorgt werden.
Bis zum Jahr 2030 erwarten wir, dass die stationäre Überversorgung durch eine verstärkte tagesklinische Versorgung reduziert wird. Die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung und der sich abzeichnende Fachkräftemangel werden diese Entwicklung unterstützen.

Der Artikel ist in der Ausgabe IMPLICONplus – Gesundheitspolitische Analysen erschienen.

Herausgeber: Dr. med. Manfred Albring, Tel.: 030/431 02 95

Redaktion: Helmut Laschet (verantwortlich)

Anschrift: Warnauer Pfad 3, 13503 Berlin

 

 

Comments Off on Ein Artikel mit dem Thema “Krankenhauslandschaft in Deutschland bis zum Jahr 2030” ist in IMPLICONplus von Prof. Günter Neubauer erschienen

Filed under Neue Veröffentlichungen

“Produktivitätssteigerung – Verkanntes Controlling – Instrument”

Der  Artikel mit dem Titel “Produktivitätssteigerung – Verkanntes Controlling – Instrument” ist im Sonderheft Controlling in der Zeitung FOKUS f&w im April 2018 erschienen.

Link zum Artikel

Comments Off on “Produktivitätssteigerung – Verkanntes Controlling – Instrument”

Filed under Neue Veröffentlichungen

Bleiben Onkologika bezahlbar? Eine Bestandsaufnahme

Bleibt die Arzneimittelversorgung in der Onkologie vor dem Hintergrund neuer Therapien, Kombinationstherapien und einer immer älter werdenden Gesellschaft bezahlbar?

Eine aktuell herausgegebene Publikation des Instituts für Gesundheitsökonomik (IfG) „Bleiben Onkologika bezahlbar?“ betrachtet das Thema Kosten von onkologischen Arzneimitteln aus verschiedenen Blickwinkeln: Sie befasst sich mit der Kostenstruktur und Ausgabenentwicklung der Onkologika, mit den Auswirkungen auf die Patientenversorgung sowie mit dem für die Entwicklung neuer Medikamente notwendigen Aufwand. Die umfangreiche Übersicht empirischer Daten soll helfen, die Debatte im Wissen um die unterschiedlichen Perspektiven heraus fundiert zu führen.

Fazit der Autoren: Es kommt nicht zu einer sprunghaften, sondern vielmehr zu einer langsam zunehmenden Ausgabenentwicklung, Sie gehen zudem davon aus, dass sich – wie bereits für die Ausgaben in anderen Indikationsgebieten evident – die Kosten für Onkologika langfristig stabilisieren werden.

Sie erhalten die kostenlose Publikation, die mit Unterstützung von Bristol-Myers Squibb entstanden ist, als Druckversion auf Anfrage kostenfrei (49 Seiten) bzw. als PDF zum Download unter

Link zum PDF der Publikation: Bleiben Onkologika bezahlbar? (04/2018)

Verfasst von Prof. A. S. Neubauer und Dr. Ch. Minartz, 09-04-2018

Comments Off on Bleiben Onkologika bezahlbar? Eine Bestandsaufnahme

Filed under Neue Veröffentlichungen, Aktivitäten

“Bleiben Onkologika bezahlbar? Eine Bestandsaufnahme”

  • Kostenfreie Abgabe der Studie (49 Seiten) durch das IfG

Verfasst von Prof. A. S. Neubauer und Dr. Ch. Minartz 2018

Eine ähnliche Studie mit dem Thema “Wert von Innovationen in der Krebstherapie – Fortschritt als gesellschaftliche Herausforderung?” ist unter

http://ifg-muenchen.com/wp-content/uploads/2016/08/07_16_Patientenbroschuere_Roche.pdf

abrufbar.

Comments Off on “Bleiben Onkologika bezahlbar? Eine Bestandsaufnahme”

Filed under Neue Veröffentlichungen

Prof. Neubauer gibt ein Interview in der Zeitschrift f&w 3/18

Link zum Interview

Comments Off on Prof. Neubauer gibt ein Interview in der Zeitschrift f&w 3/18

Filed under Aktivitäten

Prof. Dr. Günter Neubauer ist Jurymitglied beim Wettberwerbsverfahren “Digitales Alpendorf”

Zur Förderung der Digitalisierung des ländlichen Alpenraums in Bayern wird das Projekt durch die  Bayerische Staatsregierung unterstützt. Nachdem am 04.05.2018  die Bewerbungen eingegangen sind, wird unter anderem Prof. Neubauer in der Jury mitwirken. Bis ca. Ende Juli 2018 wird die »Modellgemeinde« aus den eingehenden Bewerbungen durch eine unabhängige Jury ausgewählt. Der Ministerrat entscheidet im Anschluss.

Ab dem 16. März 2018  werden Termin und Wettbewerbsformulare auf der Projekthomepage »www.digitales-dorf.bayern« veröffentlicht.

Comments Off on Prof. Dr. Günter Neubauer ist Jurymitglied beim Wettberwerbsverfahren “Digitales Alpendorf”

Filed under Aktivitäten

Hybrid–DRG

Die Richtung stimmt

Die sektorale Trennung des deutschen Gesundheitssystems – in der Kapazitätsplanung wie in der Vergütungssystematik – trägt wesentlich dazu bei, dass sich Effizienzpotenziale nicht ausreichend realisieren lassen. Abhilfe sollen die so genannten Hybrid-DRG der Techniker Krankenkasse schaffen, die vergleichbare ambulante und stationäre Leistungen gleich vergüten. Die Idee alte erinnert an das Modell der teilstationären DRG, das wenig Anklang fand. Eine Analyse zu Chancen und Risiken des neuen Vergütungsmodells.

Prof. Dr. Andreas Beivers und Prof. Günter Neubauer

erschienen in Zeitschrift: f&w     Ausgabe: 2/18      35. Jahrgang   Seite: 154 – 158

Comments Off on Hybrid–DRG

Filed under Neue Veröffentlichungen

“Gesundheitspolitik – was ändert sich zukünftig? Einschätzungen über die Nierenersatztherapie hinaus”

Prof. Neubauer hält am 19.10.2017  einen Vortrag mit dem Titel “Gesundheitspolitik – was ändert sich zukünftig? Einschätzungen über die Nierenersatztherapie hinaus” auf dem 23. Gesundheits- und Sozialpolitischen Forum in Berlin

Comments Off on “Gesundheitspolitik – was ändert sich zukünftig? Einschätzungen über die Nierenersatztherapie hinaus”

Filed under Neue Veröffentlichungen

Interview mit Prof. Neubauer in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

14.01.2018

Die Vorteile der besseren Leistungen muss man allerdings relativieren. „Die Privaten vermitteln das wohlige Gefühl, eine bessere medizinische Versorgung zu garantieren“, sagt Günter Neubauer, Leiter des privaten, unabhängigen Instituts für Gesundheitsökonomik in München. „Aber meist ist sie nicht besser, sondern nur anders.“ Zum Beispiel im Krankenhaus. „Die ärztlichen Behandlungsleitlinien sind für alle Patienten gleich.“ Privatversicherte würden also nicht besser operiert als gesetzliche. Der Unterschied liegt im Komfort: Ein- oder Zweitbettzimmer, eventuell besseres Essen, Chefarztbehandlung.

Auch die Chefarztbehandlung ist eine zweischneidige Sache. „Oft sind die Oberärzte mit neuen Behandlungsmethoden vertrauter, weil sie häufiger operieren als der Chefarzt, der auch viel mit der Klinikverwaltung zu tun hat“, sagt Neubauer. Zum anderen verweise der Chef auch manchmal aus Zeitgründen auf seinen Oberarzt. Der operiert aber auch gesetzlich Versicherte.

Privatversicherte werden umfangreicher untersucht, weil der Arzt das einzeln abrechnen kann. „Manchmal würden sie aber auch zu viel behandelt und schneller operiert als nötig, weil das für den Doktor lukrativ ist“, sagt Gesundheitsökonom Neubauer.

Geschrieben von Dyrk Scherff

 

Comments Off on Interview mit Prof. Neubauer in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Filed under Aktivitäten

Buchartikel in Druckvorbereitung

Prof. Neubauer schreibt einen Artikel mit dem Thema  “Welche Entwicklungstrends bestimmen die Zukunft der Chirurgie?” im Buch mit dem Titel “Was gibt es Neues in der Chirurgie?”
Jahresband 2018 aus dem Verlag Ecomed-Storck

Comments Off on Buchartikel in Druckvorbereitung

Filed under Neue Veröffentlichungen